staatlich anerkannt · seit 1952

STUNDENPLAN

Tel. 0621 512491

KLASSENARBEITEN

MO–DO: 8–16 Uhr

FR: 8–12 Uhr

HOME

Kaiser-Wilhelm-Str. 34

67059 Ludwigshafen

staatlich anerkannt · seit 1952

Höhere Berufsfachschule (HBF) – staatlich anerkannt

Schülerperformance „Punktsysteme“ im Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen

Schülerdelegation am Kernforschungszentrum CERN, Genf

Klassenfahrt zum Triennale Design Museum, Mailand

Druck-Workshop im Kulturzentrum Alte Feuerwache, Mannheim

Ausstellungsführung im Deutschen Filmmuseum, Frankfurt

Ausstellungsführung im Deutschen Filmmuseum, Frankfurt

Ausflug zum ZKM – Zentrum für Kunst & Medien, Karlsruhe

Die Höhere Berufsfachschule (HBF) führt in 2 Jahren Vollzeitschule zur Allgemeinen Fachhochschulreife und zu einer schulischen Berufsausbildung (Staatlich geprüfter Assistent im jeweiligen Bildungsgang). Zur Erlangung der Fachhochschulreife ist ein gelenktes, einschlägiges Praktikum von insgesamt 26 Wochen oder eine abgeschlossene Berufsausbildung nachzuweisen.

Aufnahmevoraussetzungen

Die Höhere Berufsfachschule (HBF) führt in 2 Jahren Vollzeitschule zur Allgemeinen Fachhochschulreife und zu einer schulischen Berufsausbildung (Staatlich geprüfter Assistent im jeweiligen Bildungsgang). Zur Erlangung der Fachhochschulreife ist ein gelenktes, einschlägiges Praktikum von insgesamt 26 Wochen oder eine abgeschlossene Berufsausbildung nachzuweisen.

Dauer der Schulzeit und Unterrichtszeiten

Der Unterricht erstreckt sich über 2 Jahre in Vollzeitform. Die Unterrichtszeiten sind Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Der Nachmittagsunterricht endet um 15:00 Uhr.

Praktikum

Während der Ausbildung muss ein achtwöchiges Praktikum absolviert werden. Die Hälfte davon ist in der unterrichtsfreien Zeit abzuleisten.

Abschlussarbeit

In der Oberstufe fertigen die Schüler eine Abschlussarbeit an. Die gewählte Problemstellung sowie deren Lösung muss dokumentiert, präsentiert und in einem Kolloquium erörtert werden.

Abschlussprüfungen

Am Ende des zweiten Schuljahres sind schriftliche Abschlussprüfungen in den Fächern Berufsbezogener Unterricht, Deutsch, Englisch und Mathematik abzulegen. Sofern notwendig, ist in jedem Fach eine mündliche Prüfung möglich.

Zukunftsaussichten

STUDIUM AN EINER FACHHOCHSCHULE

Nach Erhalt der Fachhochschulreife sind die Absolventen berechtigt, an jeder deutschen Fachhochschule (Hochschule) jeden Studiengang zu belegen. Sie sind also im späteren Studium nicht an ein bestimmtes Studienfach gebunden.

EINTRITT IN DIE BERUFLICHE AUSBILDUNG

Die Assistentenprüfung legt eine solide Basis für den Einstieg in Ausbildung und Beruf. Die Berufsaussichten der Absolventen sind sehr gut, weil sie neben der schulischen Berufsqualifikation eine erweiterte Allgemeinbildung erlangen.

BAföG

Die Höhere Berufsfachschule ist als förderungswürdige Bildungsmaßnahme eingestuft. Unter Berücksichtigung bestimmter Einkommensgrenzen erhalten Schüler eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG).

BERUFS-
QUALIFI-
KATION

FH-REIFE

Francis Habermehl

Ich gehe seit über 1 Jahr auf diese Schule und bin sehr zufrieden. Die Lehrer sind freundlich, verstehen Spaß und man lernt viel.

5.0
2017-03-07T20:08:58+00:00
Ich gehe seit über 1 Jahr auf diese Schule und bin sehr zufrieden. Die Lehrer sind freundlich, verstehen Spaß und […]

Peter Letsch

Natürlich hat jeder Schüler seine Probleme mit dem ein oder anderem Lehrer. Aber nach 5 Jahren muss ich sagen: das war die beste Schule, die ich besuchen durfte (habe insgesamt 5 Stück ausprobieren dürfen).

5.0
2017-08-22T18:28:16+00:00
Natürlich hat jeder Schüler seine Probleme mit dem ein oder anderem Lehrer. Aber nach 5 Jahren muss ich sagen: das […]

Peter Letsch

Im SJ 11/12 habe ich hier erfolgreich mein Fachabitur (Mediengestaltung) gemacht und darf mich jetzt staatlich geprüfter Assistent für Mediengestaltung und -management nennen. Dies ist auch die Berechtigung, um an Hochschulen studieren zu dürfen.

5.0
2017-08-22T18:25:08+00:00
Im SJ 11/12 habe ich hier erfolgreich mein Fachabitur (Mediengestaltung) gemacht und darf mich jetzt staatlich geprüfter Assistent für Mediengestaltung […]

xFragg3r

Ich habe 2011 meine Fachhochschulreife im Bereich Mediadesign & Management gemacht und würde es jedem weiterempfehlen. Lediglich die Parksituation könnte besser sein. Dafür liegt die Schule allerdings sehr zentral und gut erreichbar!

5.0
2017-08-11T15:25:48+00:00
Ich habe 2011 meine Fachhochschulreife im Bereich Mediadesign & Management gemacht und würde es jedem weiterempfehlen. Lediglich die Parksituation könnte […]

xFragg3r

Nette, aufgeschlossene und kompetente Lehrer. Gute Ausstattung, ein interessanter Lehrplan und eine leckere Cafeteria.

5.0
2017-08-11T15:24:52+00:00
Nette, aufgeschlossene und kompetente Lehrer. Gute Ausstattung, ein interessanter Lehrplan und eine leckere Cafeteria.

D. S.

„Irgendwas mit Medien“ zu machen ist cool. Noch cooler finde ich es aber, dass ich die Produktion, Technik und Gestaltung verschiedener Medien lernen durfte – und seitdem in den Medien arbeite.
5.0
2017-06-28T12:50:31+00:00
„Irgendwas mit Medien“ zu machen ist cool. Noch cooler finde ich es aber, dass ich die Produktion, Technik und Gestaltung […]

Spiekermann

Durch die PHS habe ich gestalterische und technische Möglichkeiten gelernt. Dieser Rundumblick hat mir schon bei einer kreativen Job-Bewerbung geholfen und ist bis heute nützlich.
5.0
2017-06-28T12:50:06+00:00
Durch die PHS habe ich gestalterische und technische Möglichkeiten gelernt. Dieser Rundumblick hat mir schon bei einer kreativen Job-Bewerbung geholfen […]

Daniel

Heutzutage kann jeder ein bisschen Photoshop und ist Youtuber. Aber wenn man die technischen Hintergründe, Fachbegriffe und dramaturgischen Regeln kennt, ist man den anderen einen großen Schritt voraus. Dank der PHS und Herrn Zeilfelder durfte ich das praxisnah lernen.
5.0
2017-06-28T12:48:42+00:00
Heutzutage kann jeder ein bisschen Photoshop und ist Youtuber. Aber wenn man die technischen Hintergründe, Fachbegriffe und dramaturgischen Regeln kennt, […]

M PR

Für Schüler, die sich  für das Thema Mediengestaltung interessieren und bereit sind eigene Anstrengungen auf sich zu nehmen, um einen guten Abschluss zu ereichen, ist die PHS eine gute Wahl.

5.0
2017-06-13T15:57:49+00:00
Für Schüler, die sich  für das Thema Mediengestaltung interessieren und bereit sind eigene Anstrengungen auf sich zu nehmen, um einen […]

Andy’s Sister

Jeder Lehrer, ob in den Grundfächern (Mathe, Deutsch...) oder fachbezogenen Fächern, konnte mir und auch mit Sicherheit den anderen Schülern den Lernstoff ohne großen Druck und Stress beibringen. Das gesamte Personal der PHS ist äußerst lieb, zuvorkommen und kulant.

5.0
2017-06-13T15:56:59+00:00
Jeder Lehrer, ob in den Grundfächern (Mathe, Deutsch…) oder fachbezogenen Fächern, konnte mir und auch mit Sicherheit den anderen Schülern […]

Martina Seiler

Mein Sohn ist seit einigen Jahren bei der PHS und wird 2017 sein Fachabitur machen. Diese Schule ist das Beste, was ihm passieren konnte. Die Lehrer sind spitze!!!

5.0
2017-06-13T15:55:58+00:00
Mein Sohn ist seit einigen Jahren bei der PHS und wird 2017 sein Fachabitur machen. Diese Schule ist das Beste, […]

nono no

Ich finde die Schule richtig gut! Die Lehrer helfen einem wie es nur geht. Sehr empfehlenswert

4.0
2017-03-27T00:34:42+00:00
Ich finde die Schule richtig gut! Die Lehrer helfen einem wie es nur geht. Sehr empfehlenswert

Oliver Pajak

Ich finde die Schule toll, in einem Jahr habe ich mich besser entwickelt als in 5 Jahren in meiner alten Schule
Unterricht :TOP

5.0
2017-03-27T00:34:32+00:00
Ich finde die Schule toll, in einem Jahr habe ich mich besser entwickelt als in 5 Jahren in meiner alten […]

Peter Letsch

Sehr engagierte Lehrer und vor allem auch Lehrer, die in ihrem Fachbereich schon gearbeitet haben (teilweise sogar immer noch). 3 Daumen hoch. Wenn ich könnte, würde ich nochmal 2 Jahre kommen :)

5.0
2017-08-22T18:28:39+00:00
Sehr engagierte Lehrer und vor allem auch Lehrer, die in ihrem Fachbereich schon gearbeitet haben (teilweise sogar immer noch). 3 […]
4.0
14
Beratungstermin vereinbaren

Telefon: 0621 512491

Höhere Berufsfachschule (HBF) – staatlich anerkannt

Schülerperformance „Punktsysteme“ im Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen

Schülerdelegation am Kernforschungszentrum CERN, Genf

Klassenfahrt zum Triennale Design Museum, Mailand

Druck-Workshop im Kulturzentrum Alte Feuerwache, Mannheim

Ausstellungsführung im Deutschen Filmmuseum, Frankfurt

Ausstellungsführung im Deutschen Filmmuseum, Frankfurt

Ausflug zum ZKM – Zentrum für Kunst & Medien, Karlsruhe

Die Höhere Berufsfachschule (HBF) führt in 2 Jahren Vollzeitschule zur Allgemeinen Fachhochschulreife und zu einer schulischen Berufsausbildung (Staatlich geprüfter Assistent im jeweiligen Bildungsgang). Zur Erlangung der Fachhochschulreife ist ein gelenktes, einschlägiges Praktikum von insgesamt 26 Wochen oder eine abgeschlossene Berufsausbildung nachzuweisen.

Aufnahmevoraussetzungen

Die Höhere Berufsfachschule (HBF) führt in 2 Jahren Vollzeitschule zur Allgemeinen Fachhochschulreife und zu einer schulischen Berufsausbildung (Staatlich geprüfter Assistent im jeweiligen Bildungsgang). Zur Erlangung der Fachhochschulreife ist ein gelenktes, einschlägiges Praktikum von insgesamt 26 Wochen oder eine abgeschlossene Berufsausbildung nachzuweisen.

Dauer der Schulzeit und Unterrichtszeiten

Der Unterricht erstreckt sich über 2 Jahre in Vollzeitform. Die Unterrichtszeiten sind Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Der Nachmittagsunterricht endet um 15:00 Uhr.

Praktikum

Während der Ausbildung muss ein achtwöchiges Praktikum absolviert werden. Die Hälfte davon ist in der unterrichtsfreien Zeit abzuleisten.

Abschlussarbeit

In der Oberstufe fertigen die Schüler eine Abschlussarbeit an. Die gewählte Problemstellung sowie deren Lösung muss dokumentiert, präsentiert und in einem Kolloquium erörtert werden.

Abschlussprüfungen

Am Ende des zweiten Schuljahres sind schriftliche Abschlussprüfungen in den Fächern Berufsbezogener Unterricht, Deutsch, Englisch und Mathematik abzulegen. Sofern notwendig, ist in jedem Fach eine mündliche Prüfung möglich.

Zukunftsaussichten

STUDIUM AN EINER FACHHOCHSCHULE

Nach Erhalt der Fachhochschulreife sind die Absolventen berechtigt, an jeder deutschen Fachhochschule (Hochschule) jeden Studiengang zu belegen. Sie sind also im späteren Studium nicht an ein bestimmtes Studienfach gebunden.

EINTRITT IN DIE BERUFLICHE AUSBILDUNG

Die Assistentenprüfung legt eine solide Basis für den Einstieg in Ausbildung und Beruf. Die Berufsaussichten der Absolventen sind sehr gut, weil sie neben der schulischen Berufsqualifikation eine erweiterte Allgemeinbildung erlangen.

BAföG

Die Höhere Berufsfachschule ist als förderungswürdige Bildungsmaßnahme eingestuft. Unter Berücksichtigung bestimmter Einkommensgrenzen erhalten Schüler eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG).